Alternative & Erneuerbare Energien! Erneuerbare Energien News Alternative & Erneuerbare Energien! Erneuerbare Energien Forum Alternative & Erneuerbare Energien! Videos Alternative & Erneuerbare Energien! Kleinanzeigen Alternative & Erneuerbare Energien! Foto - Galerie Alternative & Erneuerbare Energien! Web - Links Alternative & Erneuerbare Energien! Lexikon Alternative & Erneuerbare Energien! Energie-Kalender

Erneuerbare Energien NET: News, Infos & Tipps

Seiten-Suche:  
Alternative & Erneuerbare Energien Portal! Erneuerbare-Energien-Net.de Startseite  EinLoggen oder Neu registrieren    
Online - Werbung

Who's Online
Zur Zeit sind 40 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann eigene Beiträge schreiben und so diese Seite mitgestalten!

Haupt - Menü
@ Erneuerbare Energien NET
- Erneuerbare Energien News
- Erneuerbare Energien Forum
- Erneuerbare Energien Lexikon
- Erneuerbare Energien Kalender
- Erneuerbare Energien Links
- Erneuerbare Energien Kleinanzeigen
- Energie Portal durchsuchen

Redaktionelles
- Alle Energie News
- Energie News Rubriken
- Top @ Alternative Energien
- Web-Tipps & -Infos

Mein Account
- Log-In @ Energie Portal
- Mein Account
- Mein Tagebuch
- Log-Out @ Energie Portal
- Account löschen

Interaktiv
- Link senden
- Termin senden
- News / Beitrag senden
- Forum-Beitrag schreiben
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Seite weiterempfehlen

Community
- Mitglieder @ Energie Portal
- Gästebuch @ Energie Portal

XoviLichter Link
· XoviLichter @ Erneuerbare-Energien-Net

Information
- AGB @ Erneuerbare Energien
- FAQ @ Erneuerbare Energien
- Impressum @ Energie Portal
- Statistiken @ Energie Portal

Kostenlose Online Spiele
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

Terminkalender
Error!
You must change the constant '"CAL_MODULE_NAME"' in file:
/usr/www/users/versicqz/13-Erneuerbare-Energien-Net.de/blocks/block-Calendar_combi.php

Seiten - Infos
Alternative Energien Net - Mitglieder!  Mitglieder:522
Alternative Energien Net -  Links!  Links:63
Alternative Energien Net -  News!  News:6.204
Alternative Energien Net -  Kalender!  Termine:0
Alternative Energien Net - Forum!  Forumposts:274
Alternative Energien Net -  Galerie!  Galerie Bilder:62
Alternative Energien Net -  Kleinanzeigen!  Kleinanzeigen:93
Alternative Energien Net -  Lexikon!  Lexikon-Einträge:38
Alternative Energien Net -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:5

Erneuerbare Energien Links
Erneuerbare Energien Net Erneuerbare Energie bei Google
Erneuerbare Energien Net Erneuerbare Energie @ Wikipedia

Kostenlos PresseMitteilung erstellen
Tip: Erstellen Sie kostenlos eine sofort veröffentlichte Pressemitteilung zu Ihrem Unternehmen, Vorhaben, Verein usw. und erhöhen Sie so Ihre(n) Bekanntheitsgrad & Link-Popularität!

Online Web - Tipps
Hier gratis Kataloge und Informationen zum Thema Erdwärmepumpe ordern ! Stromvergleich

Erneuerbare Energien NET: Rund um alternative & erneuerbare Energien!

Alternative & Erneuerbare Energien ! Marcel Keiffenheim, Greenpeace Energy: Versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom - die kommende Bundesregierung muss Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien beenden!

Veröffentlicht am Mittwoch, dem 11. Oktober 2017 von Erneuerbare-Energien-Portal


Alternative Energien NET News
Marcel Keiffenheim, Greenpeace Energy: Versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom - die kommende Bundesregierung muss Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien beenden!
Alternative & Erneuerbare Energien News: Greenpeace Energy
Zur Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien:

Berlin/Hamburg (ots) - Konventionelle Energieträger wie Kohle und Atom verursachen in diesem Jahr anderthalb mal höhere Kosten als erneuerbare Energien.

Das hat das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy berechnet.

So betrugen die versteckten Zusatzkosten, die nicht auf den Strompreis umgelegt werden, für konventionelle Energien rund 38 Milliarden Euro. Die EEG-Differenzkosten, die per Umlage auf die Verbraucher umgelegt werden, dürften 2017 hingegen mit rund 24,5 Milliarden Euro zu Buche schlagen.

"Die nächste Bundesregierung muss die hohen Milliardenkosten für schmutzige und riskante Energieträger den Verursachern in Rechnung stellen, statt über eine Abschaffung des EEG zu diskutieren", fordert Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation bei Greenpeace Energy.

Für ihre Berechnungen haben die FÖS-Wissenschaftler sämtliche staatlichen Finanzhilfen, Steuervergünstigungen sowie gesamtgesellschaftliche Belastungen durch Umwelt- oder Gesundheitsfolgen der verschiedenen Energieträger miteinander verglichen.

Für Stromkunden bleiben diese Kosten intransparent, weil sie anders als die EEG-Umlage nicht auf den Strompreis aufgeschlagen werden. Stattdessen werden sie von der Gesellschaft etwa über Steuern oder Abgaben aufgebracht.

Würde man die Belastungen des Staatshaushalts sowie die externen Kosten durch konventionelle Energien nach EEG-Methode auf die Verbraucher verteilen und auf der Stromrechnung ausweisen, läge eine solche "Konventionelle-Energien-Umlage" im Jahr 2017 bei bis zu 11,5 Cent pro Kilowattstunde.

"Im kommenden Jahr dürfte die gesamtgesellschaftliche Belastung durch Kohle- und Atomkraft in einer ähnlichen Größenordnung liegen - und damit die aktuell geschätzte Höhe der EEG-Umlage ebenfalls um rund die Hälfte übersteigen", sagt Studienautor Rupert Wronski vom FÖS.

"Dass Atom- und Kohlekraftwerke einen Gutteil der von ihnen verursachten Kosten nicht einpreisen müssen, stellt eine eklatante Marktverzerrung zu Lasten der erneuerbaren Energien, aber auch aller Verbraucherinnen und Verbraucher dar", kritisiert Marcel Keiffenheim.

Um diese Verzerrung zu korrigieren und damit allen Energieträgern gleiche Wettbewerbsbedingungen zu ermöglichen, empfehlen die Autoren der FÖS-Studie unter anderem, die Subventionen für klimaschädliche Energieträger zu streichen und einen nationalen Mindestpreis für CO2-Emissionen einzuführen.

"Vorerst jedoch muss die EEG-Förderung unbedingt erhalten bleiben, um die Benachteiligung der Erneuerbaren durch versteckte Kohle- und Atomsubventionen wenigstens teilweise abzumildern - und damit unterm Strich höhere Energiekosten zu verhindern", so Keiffenheim.

Die preisliche Diskrepanz wird besonders deutlich, wenn man die Gesamtkosten für aktuelle Kraftwerksprojekte vergleicht: So betragen die Vollkosten einer Kilowattstunde Windstrom aus neuen Anlagen derzeit 4,1 bis 8,5 Cent pro Kilowattstunde und von Solarstrom 7,0 bis 12,7 Cent.

Im Vergleich dazu fallen diese Kosten bei Braun- und Steinkohle mit einer Bandbreite von 13,7 bis 18,3 beziehungsweise 16,5 bis 18,9 Cent deutlich höher aus. Auch Erdgas ist mit Kosten zwischen 11,3 und 14,3 Cent teurer als Wind und Sonne.

Am größten ist die Differenz zur risikobehafteten Atomenergie: Dort betragen die Vollkosten zwischen 18,7 und 47,3 Cent pro Kilowattstunde.

"Müssten die Energieversorger diese Zusatzkosten der Stromerzeugung in ihrer Kostenkalkulation berücksichtigen, wären erneuerbare Energien größtenteils heute schon auch ohne Förderung wettbewerbsfähig", so das Fazit der FÖS-Studie.

Redaktioneller Hinweis: Die Studie "Was Strom wirklich kostet" in der Kurz- und Langfassung sowie die wichtigsten Grafiken stehen zum Download bereit unter www.greenpeace-energy.de/presse.html.

Pressekontakt:

Christoph Rasch
Politik und Kommunikation
Greenpeace Energy eG
Telefon +49 (0) 40 808 110 658
christoph.rasch@greenpeace-energy.de
www.greenpeace-energy.de

Original-Content von: Greenpeace Energy eG, übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News zum Thema Erneuerbare Energien gibt es hier.)

(Ein Forum zum Thema Erneuerbare Energien kann hier nachgelesen werden.)

(Kleinanzeigen rund um das Thema Erneuerbare Energien gibt es hier.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema Erneuerbare Energien gibt es hier.)

(Videos zum Thema Erneuerbare Energien finden sich hier.)

Versteckter Strompreis - Ökostrom ist günstiger als konventioneller Strom
(Youtube-Video, Jenny A., Standard-YouTube-Lizenz, 06.04.2015):

Zitat: "Läge man die versteckten Kosten der konventionellen Energien auf den Strompreis um, beliefen sich diese auf 10 Cent pro Kilowattstunde, sagt Swantje Küchler.

Küchler und ihre Kollegin Lena Reuster vom Forum Ökologisch Soziale Marktwirtschaft haben 2013 die Studie "Was die Energiewende wirklich kostet" verfasst. Derzeit liegt Umlage im Rahmen des "Erneuerbare Energien Gesetz" (EEG) bei 6,24 Cent pro Kilowattstunde.

Demnach seien die konventionellen Energien nicht günstiger als Ökostrom: "Der Förderwert des EEG im Jahr 2012 betrug 13 Milliarden Euro", sagt Küchler. "Im Vergleich dazu waren die Zusatzkosten der konventionellen Energien, die nicht im Strompreis enthalten sind, sehr viel höher: 40 Milliarden Euro."

"Die Studie der Kollegen vom Forum ökologische Marktwirtschaft ist die tiefgründigste und informativste Studie, die ich zu dem Thema kenne in Deutschland", sage Prof. Christian von Hirschhausen vom Deutschen Institut für Wirftschaftsforschung (DIW).

"Wenn man alle Subventionstatbestände abzieht, dann haben die fossilen und die konventionellen Energieträger keine Chance gegen die erneuerbaren.""




Artikel zitiert aus http://www.presseportal.de/pm/16698/3757666, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Veröffentlicht von >> PressePortal.de << auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - dem deutschen Politik-Portal mit aktuellen Politiken News und Infos

(Artikel-Titel: Marcel Keiffenheim, Greenpeace Energy: Versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom - die kommende Bundesregierung muss Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien beenden!)

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Erneuerbare-Energien-NET.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Erneuerbare-Energien-NET.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Marcel Keiffenheim, Greenpeace Energy: Versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom - die kommende Bundesregierung muss Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien beenden!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Fotos bei Erneuerbare-Energien-NET.de könnten Sie auch interessieren:


Photovoltaik-S ...

Windkraft-Sach ...

Photovoltaik-S ...

Windkraft-Sach ...

Windkraft-Sach ...

Windkraft-Sach ...

Diese Lexikon-Einträge bei Erneuerbare-Energien-NET.de könnten Sie auch interessieren:

 Plusenergiehaus
Plusenergiehaus ist eine geschützte Marke des Architekten Rolf Disch. Dabei handelt es sich um ein Gebäude auf hohem Passivhaus-Standard, das rein rechnerisch mehr Energie gewinnt als es verbraucht. Dazu ist es mit zahlreichen Solarzellen zur Stromerzeugung ausgestattet; weitere Anlagen sind Sonnenkollektoren, Wärmerückgewinnung und Erdwärmeübertrager. Ein erster Prototyp von Rolf Disch, das "Heliotrop", wurde 1994 in Freiburg im Breisgau errichtet. Seit 2000 plante und realisierte Disch darü ...
 Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung
Die Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung (Mikro-KWK) steht für eine Klasse von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK), die das unterste Leistungssegment der KWK abdeckt. Sie ist vor allem für den gebäudeintegrierten Einsatz bei Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie im Kleingewerbe geeignet. Die Mikro-KWK erlaubt den Einsatz der energieeffizienten Kraft-Wärme-Kopplung auch ohne Fernwärmenetz zur dezentralen Stromerzeugung und verringert elektrische und vor allem thermische Übertragungsverluste durch dezentrale ...
 Energiepolitik
Energiepolitik bezeichnet die Staatstätigkeit, die auf verbindliche Regelungen des Systems der Aufbringung, Umwandlung, Verteilung und Verwendung von Energie zielt. Im weiteren Sinne betrifft sie die Gesamtheit der institutionellen Bedingungen, Kräfte und Bestrebungen, die darauf gerichtet sind, gesellschaftlich verbindliche Entscheidungen über die Struktur und Entwicklung der Bereitstellung, Verteilung und Verwendung von Energie zu treffen. Einordnung: Die Energiepolitik ist eine sektoral ...
 Erneuerbare-Energien-Gesetz
Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien, in der geläufigen Kurzfassung Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) genannt, soll den Ausbau von Energieversorgungsanlagen vorantreiben, die aus sich erneuernden (regenerativen) Quellen gespeist werden. Es dient vorrangig dem Klimaschutz und gehört zu einer ganzen Reihe gesetzlicher Maßnahmen, mit denen die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie beispielsweise Erdöl, Erdgas oder Kohle und auch von Energieimporten aus dem Raum außerhalb ...
 Solarstrom
Solarstrom bezeichnet umgangssprachlich aus Sonnenenergie gewandelte elektrische Energie. Diese Energieform zählt zu den erneuerbaren Energien, da sie auf der Erde ständig zur Verfügung steht und die Sonne, nach menschlichen Maßstäben betrachtet, mit einer voraussichtlichen Brenndauer von noch etwa 5 Milliarden Jahren eine praktisch unerschöpfliche Energiequelle darstellt. Der Ressourcenverbrauch auf der Sonne wird dabei im Verhältnis zur menschlichen Zeitrechnung vernachlässigt. Eingeschränk ...
 Elektroauto
Ein Elektroauto ist ein Auto, das durch einen oder mehrere Elektromotoren angetrieben wird. Es fällt in die Gruppe der Elektrofahrzeuge. Dem Konstrukteur eines Elektroautos steht eine Fülle von technisch ausgereiften und kostengünstigen Elektromotortypen zur Verfügung. Es gibt viele Vorteile im Vergleich zu Wärmekraftmaschinen. Weitgehend zufriedenstellend gelöst ist derzeit das Problem einer ausgereiften und kostengünstigen Speichertechnik für die elektrische Energie. Dies ist eine Vorausset ...
 Erneuerbare Energie
Erneuerbare Energie, auch regenerative Energie genannt, bezeichnet Energie aus nachhaltigen Quellen, die nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich sind. Das Grundprinzip ihrer Nutzung besteht darin, dass aus den in der Umwelt laufend stattfindenden Prozessen Energie abgezweigt und der technischen Verwendung zugeführt wird. Die vom Menschen nutzbaren Energieströme entspringen unterschiedlichen Primärquellen: der thermonuklearen Umwandlung in der Sonne, dem radioaktiven Zerfall im Erdinne ...
 Ethanol-Kraftstoff
Ethanol kann als Treibstoff für Ottomotoren, Brennstoffzellen und Turbinen eingesetzt werden. Diese können entweder in Fahrzeugen (z.B. Kraftfahrzeugen oder Flugzeugen) oder zur stationären Stromerzeugung eingesetzt werden. Dabei wird reines Ethanol (sog. E100) und Mischungen aus Ethanol mit Benzin oder anderen Alkoholen (z. B. Methanol) verwendet. Ethanol wird zunehmend auch als Zusatz für Standardbenzin als Ersatz für Methyl-tert-butylether verwendet. Das Benzin-Alkohol-Gemisch wird in d ...
 Sonnenwärmekraftwerk
Ein Sonnenwärmekraftwerk oder Solarwärmekraftwerk ist ein Kraftwerk, das die Wärme der Sonne über Absorber als primäre Energiequelle verwendet. Daher sind auch die Bezeichnungen solarthermisches Kraftwerk oder thermisches Solarkraftwerk üblich. Sonnenwärmekraftwerke erreichen je nach Bauart höhere Wirkungsgrade und meist niedrigere spezifische Investitionen als Photovoltaikanlagen, haben jedoch höhere Betriebs- und Wartungskosten und erfordern eine bestimmte Mindestgröße. Sie sind nur in beso ...
 Klimaschutzpolitik
Unter Klimaschutzpolitik versteht man politische Maßnahmen zum Schutz des Weltklimas auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene. Ziel der Klimaschutzpolitik ist es, die Geschwindigkeit und die Auswirkungen der Globalen Erwärmung zu reduzieren bzw. zu stoppen. Hauptsächliches Mittel dazu ist die Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen, da diese für die Erwärmung des Erdklimas (Treibhauseffekt) verantwortlich gemacht werden. Die Klimapolitik ist Teil der Umweltpolitik, weist aber die ...

Diese Web-Links bei Erneuerbare-Energien-NET.de könnten Sie auch interessieren:

Links sortieren nach: Titel (A\D) Datum (A\D) Bewertung (A\D) Popularität (A\D)

 Bioethanol Tankstellen in Deutschland bei IWR.de
Beschreibung: In Deutschland gibt es erst wenige Bioethanol-Tankstellen. Für den Betrieb eines Autos mit Bioethanol, wie etwa E-85-Kraftstoff, sind jedoch spezielle Fahrzeuge (Flexi-Fuel-Modelle (FFV) z.B. von Ford und Saab) auf dem Markt. In Gebrauch befindliche Fahrzeuge können auf FFV-Standard umgerüstet werden. In diesen Fahrzeugen kann sowohl normales Benzin, aber auch alternativ jegliches Gemisch wie E-85 (85% Ethanol und 15% Benzin) oder reines Ethanol gefahren werden. Die Fahrzeuge sind - wenn überhaupt - geringfügig teurer als herkömmliche Modelle!
Hinzugefügt am: 28.01.2008 Besucher: 1423 Link bewerten Kategorie: Alternative Kraftstoffe: Bio - Ethanol

 BtL-Kraftstoffe bei BtL-Plattform.de
Beschreibung: Synthetische Kraftstoffe aus Biomasse sind eine verhältnismäßig junge, am Markt noch nicht verfügbare Entdeckung. Doch schon heute verknüpfen sich mit BtL-Kraftstoffen, die auch als Synfuel oder Sunfuel® bezeichnet werden, große Erwartungen.
BtL steht für Biomass-to-Liquid und gehört wie GtL (Gas-to-liquid)- und CtL (Coal-to-liquid)-Kraftstoffe zu den synthetischen Kraftstoffen, deren Bestandteile genau auf die Anforderungen moderner Motorenkonzepte zugeschnitten, also maßgeschneidert werden.
Für die Herstellung von BtL-Kraftstoffen können verschiedenste Biorohstoffe genutzt werden. Die Palette erstreckt sich von ohnehin anfallenden Reststoffen wie Stroh und Restholz auch auf Energiepflanzen, die eigens für die Kraftstofferzeugung angebaut und vollständig verwertet werden.
Schätzungen gehen davon aus, dass auf einem Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche umgerechnet etwa 4.000 Liter BtL-Kraftstoffe erzeugt werden können. Damit lassen sich in Zukunft etwa 20-25 % des gesamten Kraftstoffbedarfs in Deutschland ersetzen - für Europa werden die Potenziale noch wesentlich höher angesetzt. Damit können BtL-Kraftstoffe ganz erheblich zur Substitution von fossilen Kraftstoffen beitragen!
Hinzugefügt am: 25.01.2008 Besucher: 705 Link bewerten Kategorie: Alternative Kraftstoffe: BtL - Kraftstoffe

 dieBrennstoffzelle.de
Beschreibung: Infoportal zum Thema Brennstoffzelle:
den Energielieferanten Wasserstoff und seine Vor- und Nachteile
die Geschichte und die verschiedenen Typen der Brennstoffzelle
aktuelle und geplante Wasserstoff-Projekte, wie die NECAR-Reihe
die alternativen Energiequellen: Sonne, Wasser, Wind.
Weiterhin top-aktuelle News vom Brennstoffzellen-Markt mit den neuesten Entwicklungen und Kooperationen, viele Buchempfehlungen, Online-Spiele mit der Brennstoffzelle und vieles mehr!
Hinzugefügt am: 28.01.2008 Besucher: 985 Link bewerten Kategorie: Alternative Kraftstoffe: Brennstoffzelle

 Informationen zu Ökostrom & Biogas auf kwh-preis.de
Beschreibung: Die Webseite informiert über den Energiemarkt in Deutschland. Zwei thematische Schwerpunkte der Webseite sind erneuerbare Energien & Energiesparen!
Hinzugefügt am: 08.06.2011 Besucher: 752 Link bewerten Kategorie: Alternative Energien

 WSB Neue Energien GmbH
Beschreibung: Die WSB Neue Energien GmbH ist eines der großen Full-Service-Windkraftunternehmen in Deutschland mit mehreren Tochtergesellschaften in Europa. Kerngeschäft ist die Projektentwicklung und die Vermarktung von Windenergie-Projekten!
Hinzugefügt am: 27.11.2008 Besucher: 709 Link bewerten Kategorie: Windenergie

Diese Forum-Posts bei Erneuerbare-Energien-NET.de könnten Sie auch interessieren:

  Wer daran verdient? Ich sage nur Frank Asbeck! Mitbegründer der Grünen, das sagt wohl alles. Schloßbesitzer und mitten in der Solarkrise kaufte er sich als Zweitschloß Schloß Marienfels. ht ... (DaveD, )

 Das mag ja alles sein, am Ende entscheidet es sich doch ob die ganze Angelegenheit bezahlbar ist. Und da die ganze Elektroautosache für den Massenbedarf am Stocken ist geht es darum wer ein preiswert ... (Otto76, )

 [quote]Ist Erdgas wirklich eine Alternative zu Autogas/LPG, auch wenn man von der geringeren Tankstellen-Anzahl mal absieht? [/quote] Hallo Klaus, also an sich ist das Thema Erdgas in der Automo ... (alinsen90, )

 Am Anfang des 20. Jahrhunderts war es keineswegs ausgemacht, welche der Technologien den anderen den Rang ablaufen würde. Der Marktanteil der Elektromobile lag in den USA damals bei 30 Prozent. De ... (Einsam52, )

 Da kannst du doch fast jeden unserer Politiker nehmen. Der SPD-Kanzlerkanditat Sigmar Gabriel ist doch das beste Abbild eines Genussmenschen. Und dann seine ganze Grobmotorik. Man könnte denken vo ... (Einsam52, )

 Wer schon tiefer in der Materie steckt, der findet auf den umfangreichen Websiten laufend Neuigkeiten über Biomasse-Technik und Initiativen in und außerhalb Thüringens. Die passenden Gesetze und Vorsc ... (Godfrid, )

 Wenn man so die Erfahrungsberichte über Wärmepumpen und Erdwärme liest, so ist doch keiner der Berichte älter als sechs bis acht Jahre. Also ist alles noch relativ frisch. Und wenn ich dann sehe wi ... (Lara34, )

 Wer zum Teufel studiert den erneuerbare Energien ? Ich sehe schon das erste Semester vor mir, Lilli-Marie und Niklas und wie die ehemaligen Walddorfschüler alle heißen. Und wenn diese Abkömmlinge ... (HannesW, )

 Cargo-Lifter? Da fällt mir ein, ein leitender Marketing-Mitarbeiter ist doch jetzt amtierender Bürgermeister in Dresden. Übrigens FDP. Also die Schaumschläger und Luftschlossverkäufer sind a ... (Aaron1, )

 Ist das wirklich Zufall, daß parallel zur Medienberichterstattung \"Solarstrom aus der Wüste\" zufällig ohne Medienkampagne unsere alten Atommeiler wieder ans Netz gehen??? http://www.wir-klimarett ... (Quarkspeise, )


Diese News bei Erneuerbare-Energien-NET.de könnten Sie auch interessieren:

 Energiesparen im Winter mit Smart-Home-Systemen (PR-Gateway, 07.12.2017)
Aachen, 07. Dezember 2017 - Die ersten Schneeflocken rieseln langsam vom Himmel und die Temperaturen pendeln sich am Gefrierpunkt ein. Es wird Winter. Viele Menschen stellen sich angesichts der frostigen Temperaturen jetzt die Frage: "Wie kann ich in diesem Winter Heizkosten sparen?" Da die Bautechnik in den vergangenen Jahren beträchtliche Fortschritte gemacht hat, sanieren viele Bürger ihre Häuser energetisch: Neue Fenster, Dach- und Fassadendämmung, eine Wärmepumpenanlage und viele weitere M ...

 Perfekte Kombination aus Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort (PR-Gateway, 05.12.2017)
Smart home

Smart Home Lösungen stehen für die Zukunft des modernen Wohnens. Kein Wunder, denn die Bewohner profitieren gleich mehrfach von der digitalen Technik. Zusätzlich zu einem deutlichen Plus an Wohnkomfort kann Energie eingespart und die Sicherheit der eigenen vier Wände deutlich verbessert werden.

Mit einem Smart-Home-System lässt sich nahezu die gesamte Haustechnik fernsteuern oder zeitgesteuert regeln und somit viele Vorgänge automatisieren. So kann man beispielsweise n ...

 Travel Industry Club: Neue Konferenz 'Business Travel 4.0 und integrierte Mobilitätskonzepte' (PR-Gateway, 07.11.2017)
Im Fokus: Mobility as a service (MaaS), Sharing Economy und Nachhaltigkeit / Speaker unter anderem von Amadeus, Hertz und SAP / 22. November in Frankfurt.

Der Travel Industry Club (TIC) hat ein neues halbtägiges Konferenzformat kreiert: Am 22. November wird er im Rahmen der neuen Frankfurter Messe Hypermotion eine Konferenz zum Thema "Business Travel 4.0 - integrierte Mobilitätskonzepte" veranstalten. Ziel der Konferenz, die der TIC gemeinsam mit dem Partner Hertz durchführt, ist ein beso ...

 Marcel Keiffenheim, Greenpeace Energy: Versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom - die kommende Bundesregierung muss Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien beenden! (Erneuerbare-Energien-Portal, 11.10.2017)
Zur Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien:

Berlin/Hamburg (ots) - Konventionelle Energieträger wie Kohle und Atom verursachen in diesem Jahr anderthalb mal höhere Kosten als erneuerbare Energien.

Das hat das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy berechnet.

So betrugen die versteckten Zusatzkosten, die nicht auf den Strompreis umgelegt werden, für konventionelle Energien rund 38 ...

 Do's and don'ts im Fuhrpark (PR-Gateway, 09.10.2017)
19. Verbandsmeeting in Augsburg / Machbares und Grenzen / Von der Unfallabwicklung über Wirtschaftlichkeitsvergleiche bis hin zu Trends

Der Bundesverbands Fuhrparkmanagement (BVF) lädt am 14./15. November zu seinem 19. offenen Verbandsmeeting nach Augsburg ein. "Es geht diesmal um Do"s and Don"ts - wo gibt es Grenzen und wie sehen gangbare Wege im Fuhrparkmanagement aus", sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des BVF. Es sind oft Feinheiten und Details, die die machbaren vom unmöglichen Ents ...

 RTI Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen von Systemen (PR-Gateway, 19.09.2017)
Edge zu Fog zu Cloud Konnektivität für IIoT-Applikationen

Sunnyvale (USA)/München, September 2017 - Real-Time Innovations (RTI) veröffentlicht die erste Konnektivitätssoftware, die dafür entwickelt wurde, geschichtete Datenbus-Architekturen für IIoT-Systeme von Systemen zu konstruieren: RTI Connext DDS 5.3.

Typische IIoT-Systeme erfordern das Teilen von Daten über multiple Netzwerke, von Edge über Fog bis hin zur Cloud. In einem vernetzten Krankenhaus beispielsweise müssen die Gerä ...

 An der Schnittstelle gemeinsam stark (PR-Gateway, 11.09.2017)
Kooperationslösung von Triflex und Schöck

Für die zuverlässige Abdichtung im Anschlussbereich von Balkonen, Terrassen und Laubengängen haben der Flüssigkunststoffhersteller Triflex und die Schöck Bauteile GmbH eine durchdachte Schnittstellenlösung entwickelt. Sie sorgt für einen langfristigen Erhalt von Gebäuden. Die Kombination von zertifizierter Abdichtungstechnologie auf der einen und Wärme- und Feuchteschutz auf der anderen Seite gewährt Verarbeitern und Bauherren gleichermaßen Sicher ...

 Bordatlas-Online 3.0 (PR-Gateway, 25.05.2017)
WebApp des best-recherchierten Stellplatzführers Bordatlas jetzt mit noch mehr Features

Pünktlich zum Start in die Hauptreisesaison wurde Bordatlas-Online ( https://www.bordatlas.de/app), die WebApp des best-recherchierten, marktführenden und seit über 20 Jahren etablierten Stellplatzführers Bordatlas, grundlegend überarbeitet und um neue Funktionalitäten erweitert, die dem Reisemobil-Enthusiasten eine noch bessere Planung seiner Rei ...

 NAEB: Windenergie ist teuer und umweltfeindlich (prmaximus, 23.04.2017)
Zu Ostern gab es zu viel Windstrom, der teuer entsorgt wurde, während die Umweltminister von Bund und Ländern weiter Ausnahmegenehmigungen für neue Windstromanlagen in Wäldern und sogar im Bereich von Naturschutzgebieten erteilen, durch die immer mehr Vogelarten ihren Lebensraum verlieren und so vom Aussterben bedroht sind. Die Naturschutzverbände schauen diesem Treiben tatenlos zu oder befürworten sogar diese Politik unter dem Hinweis auf die Klimarettung.

Stillstand von Windkraftanlage ...

 topsoft Software Contest 2017: Asseco zeigt integrierte Datenflüsse für Elektroauto-Start-up (PR-Gateway, 20.04.2017)
ERP-Contest in Bern im Zeichen der Digitalisierung

Karlsruhe, 20.04.2017 - Eine effiziente Automatisierung des Datenaustauschs mit Kunden, Partnern und Lieferanten kann in Zeiten der Digitalisierung zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil werden. Doch um in der Praxis tatsächlich davon zu profitieren, gilt es zunächst, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen - etwa durch die nahtlose Anbindung aller benötigten Systeme, die Sicherstellung einer gepflegten Stammdatenbasis oder die korrekte ...

Werbung bei Erneuerbare-Energien-NET.de:





Marcel Keiffenheim, Greenpeace Energy: Versteckte Milliarden-Kosten für Kohle und Atom - die kommende Bundesregierung muss Marktverzerrung zugunsten konventioneller Energien beenden!

 
Online Werbung
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Alternative Energien NET News
· Weitere News von Erneuerbare-Energien-Portal


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Alternative Energien NET News:
Smart Metering macht Stadtwerke fit für die Zukunft!


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Online Links
Erdwärme und alternative Energien: Hier informieren und kostenlos Kataloge bestellen!

Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2007 - 2018!

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

© Erneuerbare-Energien-Net.de - die Homepage rund um alternative erneuerbare regenerative Energien - das Energie Alternativen Portal - Erneuerbare Energien NET / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung