Alternative & Erneuerbare Energien! Erneuerbare Energien News Alternative & Erneuerbare Energien! Erneuerbare Energien Forum Alternative & Erneuerbare Energien! Videos Alternative & Erneuerbare Energien! Kleinanzeigen Alternative & Erneuerbare Energien! Foto - Galerie Alternative & Erneuerbare Energien! Web - Links Alternative & Erneuerbare Energien! Lexikon Alternative & Erneuerbare Energien! Energie-Kalender

Erneuerbare Energien NET: News, Infos & Tipps

Seiten-Suche:  
Alternative & Erneuerbare Energien Portal! Erneuerbare-Energien-Net.de Startseite  EinLoggen oder Neu registrieren    
Online - Werbung

Who's Online
Zur Zeit sind 187 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann eigene Beiträge schreiben und so diese Seite mitgestalten!

Haupt - Menü
@ Erneuerbare Energien NET
- Erneuerbare Energien News
- Erneuerbare Energien Forum
- Erneuerbare Energien Lexikon
- Erneuerbare Energien Kalender
- Erneuerbare Energien Links
- Erneuerbare Energien Kleinanzeigen
- Energie Portal durchsuchen

Redaktionelles
- Alle Energie News
- Energie News Rubriken
- Top @ Alternative Energien
- Web-Tipps & -Infos

Mein Account
- Log-In @ Energie Portal
- Mein Account
- Mein Tagebuch
- Log-Out @ Energie Portal
- Account löschen

Interaktiv
- Link senden
- Termin senden
- News / Beitrag senden
- Forum-Beitrag schreiben
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Seite weiterempfehlen

Community
- Mitglieder @ Energie Portal
- Gästebuch @ Energie Portal

XoviLichter Link
· XoviLichter @ Erneuerbare-Energien-Net

Information
- AGB @ Erneuerbare Energien
- FAQ @ Erneuerbare Energien
- Impressum @ Energie Portal
- Statistiken @ Energie Portal

Kostenlose Online Spiele
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

Terminkalender
Error!
You must change the constant '"CAL_MODULE_NAME"' in file:
/usr/www/users/versicqz/13-Erneuerbare-Energien-Net.de/blocks/block-Calendar_combi.php

Seiten - Infos
Alternative Energien Net - Mitglieder!  Mitglieder:522
Alternative Energien Net -  Links!  Links:63
Alternative Energien Net -  News!  News:6.329
Alternative Energien Net -  Kalender!  Termine:0
Alternative Energien Net - Forum!  Forumposts:279
Alternative Energien Net -  Galerie!  Galerie Bilder:62
Alternative Energien Net -  Kleinanzeigen!  Kleinanzeigen:97
Alternative Energien Net -  Lexikon!  Lexikon-Einträge:38
Alternative Energien Net -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:5

Erneuerbare Energien Links
Erneuerbare Energien Net Erneuerbare Energie bei Google
Erneuerbare Energien Net Erneuerbare Energie @ Wikipedia

Kostenlos PresseMitteilung erstellen
Tip: Erstellen Sie kostenlos eine sofort veröffentlichte Pressemitteilung zu Ihrem Unternehmen, Vorhaben, Verein usw. und erhöhen Sie so Ihre(n) Bekanntheitsgrad & Link-Popularität!

Online Web - Tipps
Hier gratis Kataloge und Informationen zum Thema Erdwärmepumpe ordern ! Stromvergleich

Erneuerbare Energien NET: Rund um alternative & erneuerbare Energien!

Alternative & Erneuerbare Energien ! 2018 FIA Formula E Julius Baer Zurich E-Prix: Der Countdown läuft

Veröffentlicht am Montag, dem 08. Januar 2018 von Erneuerbare-Energien-Portal


Alternative Energien NET Infos
2018 FIA Formula E Julius Baer Zurich E-Prix: Der Countdown läuft

PR-Gateway: In 155 Tagen findet in Zürich das erste Formel E-Rennen der Schweiz statt

Zürich, 5. Januar 2018. Genau in 156 Tagen findet am 10. Juni 2018 mit dem FIA Formula E Julius Baer Zurich E-Prix nach über 63 Jahren erstmals wieder ein Rundstreckenrennen in der Schweiz statt. Nachdem der Zürcher Stadtrat im vergangenen Oktober die Rahmenbewilligung erteilt und damit den politischen Weg geebnet hat, haben sich die Organisatoren des Zürcher Formel E-Rennens neu aufgestellt. Für die Durchführung des Rennens zeichnet die Swiss E-Prix Operations AG verantwortlich. Geschäftsführer und Gründer der Swiss E-Prix Operations AG ist Pascal Derron (40).

Mit dem Entscheid vom 5. Oktober 2017 ermöglicht der Zürcher Stadtrat die Durchführung des ersten Formel E-Rennens in der Schweiz. Da die Stadt Zürich keine aus dem Rennen entstehenden Kosten zu tragen hat, liegt die Kompetenz zur Bewilligung alleine beim Stadtrat. Daran dürfte auch die vor Bezirksgericht hängige Stimmrechtsbeschwerde nichts ändern. Roger Tognella, Zürcher Gemeinderat und Initiant der Idee, die Formel E nach Zürich zu bringen, übernimmt in der neuen Organisationsstruktur im Auftrag der Swiss E-Prix Operations AG die Rolle des Koordinators gegenüber dem Stadtrat, der Stadtverwaltung und der Zürcher Politik.

Zurich E-Prix steigert Bekanntheit von Zürich weltweit

Das erste Formel E-Rennen in der Schweiz hat Signalwirkung für den Wirtschafts- und Forschungsstandort Schweiz. Dies zeigen die zahlreichen Projekte, welche im Moment im Umfeld des Rennanlasses im Entstehen sind. Das Wochenende vom 10. Juni 2018 dürfte auch für den Tourismus, die Gastronomieszene und das Gewerbe in und um Zürich positive Auswirkungen haben. Pascal Derron erklärt: "Wir sind stolz, die Formel E nach Zürich gebracht zu haben. Das Rennen um das Zürcher Seebecken und in einem Teil der Zürcher Innenstadt wird weltweit beachtet werden. Und in der Schweiz werden es Tausende sein, welche das Rennen am späten Nachmittag des Rennsonntags in Zürich oder live am TV und im Internet verfolgen werden. Damit geht ein neuer Schweizer Grossanlass mit internationaler Ausstrahlung über die Bühne. "Der Ticketverkauf startet Anfang April. Für die Tribünenplätze und die Hospitality-Angebote herrscht eine sehr hohe Nachfrage", erklärt Pascal Derron.

Zurich E-Prix hat Unterstützung von Bund, Kanton und Stadt Zürich, ist jedoch privat organisiert und finanziert

"Die Rechte für den Zurich E-Prix liegen bei der Swiss E-Prix Operations AG. Die Stadt Zürich geniesst als Austragungsort ein sehr hohes Ansehen bei der Formel E-Organisation, was ihren Stellenwert neben den Weltmetropolen New York, Hong Kong und Paris unterstreicht", erklärt Pascal Derron, Gründer und Geschäftsführer der Swiss E-Prix Operations AG. Dass der Zürcher Stadtrat voll hinter der Austragung des Rennens in Zürich stehe, so Derron weiter, sei ein wesentliches Argument, wenn er und sein Team mit Sponsoren verhandle. Ebenfalls ein starkes Zeichen habe Bundesrätin Doris Leuthard im vergangenen Jahr gesetzt, als sie sich für ein Rennen in der Schweiz eingesetzt habe.

Julius Bär ist Titelsponsor in Zürich

Die führende Schweizer Privatbank Julius Bär mit Hauptsitz in Zürich engagiert sich seit Beginn 2014 als globaler Partner der Formel E. Julius Bär hat massgeblich dazu beigetragen, die Formel E nach Zürich zu bringen und übernimmt das Titelsponsoring. Das Rennen heisst somit "Julius Baer Zurich E-Prix 2018".

Hohe Erwartungen eines Schweizers

Der Schweizer Sebastien Buemi, stand bereits zwölf Mal auf dem Formel E-Podium. In der Schweiz möchte der Renault e.dams-Fahrer Geschichte schreiben - als erster professioneller Rennfahrer, der nach über sechs Jahrzehnten in seinem Heimatland ein Rennen gewinnt. "Ich kann es kaum erwarten, auf heimischem Boden zu fahren. Das hat seit 63 Jahren kein anderer Rennfahrer sagen können. Durch die Strassen zu fahren und dabei von heimischen Zuschauern angefeuert zu werden, das habe ich bisher noch nicht erlebt. Damit wird ein Traum von mir wahr. Ich kann jedem, der geholfen hat, Motorrennen zurück in die Schweiz zu bringen, nicht genug danken - der Stadt, den Fans, die das Vorhaben unterstützt haben, Julius Bär und Formula E," freut sich Sebastien Buemi, Formula E-Weltmeister der Saison 2015/2016.

Swiss E-Prix Operations wächst zur mittelgrossen KMU heran

Die Swiss E-Prix Operations AG wurde 2017 gegründet. Gründer und Geschäftsführer ist Pascal Derron. Er gilt als ausgewiesener Eventbusiness-Kenner und hat in seiner früheren Geschäftsleitungsfunktion beim Eventbauer NÜSSLI bereits weltweit Formel E-Projekte verantwortet. Unterstützt wird Derron von einem inzwischen 15-köpfigen Team von Spezialisten sowie freien Mitarbeitenden. Die Formula E Operations Limited mit Sitz in London hat der Swiss E-Prix Operations AG eine Dreijahres-Lizenz zur Durchführung des FIA Formula E-Rennens in der Schweiz erteilt sowie die Verlängerungsoption bis 2024. Die Swiss E-Prix Operations AG verantwortet die gesamte Renninfrastruktur in Zürich, die Event Operations und die Vermarktung des Rennens in der Schweiz. Zum Kernteam gehören: Christian Scholbrock, Leiter Partner & Sponsoren, Thesna Stellmacher, Leiterin Veranstaltungsorganisation, Karin Ruhland, Leiterin Marketing & Communications, Stephan Oehen, Mediensprecher und Roger Tognella, Koordinator mit der Stadt Zürich.

Das Rahmenprogramm, welches zur Erfüllung der Auflage des Stadtrats unter dem Motto "More than a race" an den Verein eMobil Züri vergeben wurde, wird neu unter dem Titel "eDays" geführt. In Partnerschaft mit der Swiss E-Prix Operations AG wird der Vorstand des Vereins, unter Führung des Präsidenten und Gründer Roger Tognella und des Vorstandsmitglieds Thomas Löhrer, das Rahmenprogramm durchführen.

Über die Swiss E-Prix Operations AG Die Swiss E-Prix Operations AG ist Trägerin der Bewilligung der Stadt Zürich für die Austragung des Formel-E-Strassenrennens und verfügt über eine Drei-Jahres-Lizenz der Formula E Operations sowie die Verlängerungsoption bis 2024 für die Austragung eines jährlichen Formel E-Rennens in der Schweiz. Das Unternehmen verantwortet, unter Leitung von Pascal Derron, die gesamte Renninfrastruktur in Zürich, die Event Operations und die Vermarktung des Rennens in der Schweiz. Die Swiss E-Prix Operations AG hat ihren juristischen Sitz in Frauenfeld (TG) und verfügt über Büros im Zürcher Kreis 2.

Julius Baer Zurich E-Prix 2018 im Internet: www.ZurichEPrix.ch www.FIAFormulaE.com

Facebook: https://www.facebook.com/events/1886480251671806/ Instagram: https://www.instagram.com/eprixzurich/ Twitter: www.twitter.com/FIAFormulaE (@FIAFormulaE) YouTube: www.youtube.com/user/FIAFormulaE

Foto-Download (Pascal Derron und Race Track 2018): http://bit.ly/2CVB8CI

Weitere Auskünfte: Stephan Oehen, Mediensprecher Telefon +41 43 541 10 07 Mobil +41 79 410 02 26 E-Mail: stephan.oehen@zuricheprix.ch

Über die FIA Formel E-Meisterschaft Die FIA Formel E-Meisterschaft ist eine Strassenrennserie für Elektrofahrzeuge und die weltweit erste internationale Motorsportkategorie für Einsitzer mit vollelektrischem Antrieb. Die Formel E bietet elektrisierende Kopf-an-Kopfrennen in den bedeutendsten Städten der Welt vor den einzigartigen Stadtbildnern von New York, Hongkong, Paris, Rom und Zürich, um nur einige Beispiele zu nennen. Im September 2014 startete die Formel E rund um den Olympiapark in Peking in ihre erste Saison. In der vierten Ausgabe der FIA Formel E-Meisterschaft kämpfen 10 Teams und 20 Fahrer in 11 Städten auf allen fünf Kontinenten um die Krone des Formel-E-Champions. Die Saison 2017/18 wurde zu Beginn Dezember mit einem zweitägigen Rennen in Hongkong eröffnet und endet im Juli 2018. Bei der Formel E geht es um mehr als nur darum, der Schnellste zu sein - sie ist eine Wettbewerbsplattform, auf der Strassentechnologie getestet und entwickelt wird und die die Verbesserung des Designs und der Funktionalität elektrischer Fahrzeugkomponenten unterstützt und den weltweiten Übergang zu sauberen Transportmitteln beschleunigt. In dieser Saison haben sich weitere Hersteller der elektrischen Revolution angeschlossen. Der amtierende Champion Lucas di Grassi möchte seinen Titel am Steuer eines Wagens aus dem von Audi unterstützten ABT Schaeffler Team verteidigen. Weitere namhafte Hersteller wollen in die Formel E einsteigen - darunter BMW und Nissan zeitgleich zur Einführung der neu aufgemachten Wagen und Akkus in Saison 5. Auch Mercedes-Benz und Porsche planen den Einstieg in die Formel E.
Die Swiss E-Prix Operations AG wurde 2017 gegründet. Gründer und Geschäftsführer ist Pascal Derron. Er gilt als ausgewiesener Eventbusiness-Kenner und hat in seiner früheren Geschäftsleitungsfunktion beim Eventbauer NÜSSLI bereits weltweit Formel E-Projekte verantwortet. Unterstützt wird Derron von einem inzwischen 15-köpfigen Team von Spezialisten sowie freien Mitarbeitenden. Die Formula E Operations Limited mit Sitz in London hat der Swiss E-Prix Operations AG eine Dreijahres-Lizenz zur Durchführung des FIA Formula E-Rennens in der Schweiz erteilt sowie die Verlängerungsoption bis 2024. Die Swiss E-Prix Operations AG verantwortet die gesamte Renninfrastruktur in Zürich, die Event Operations und die Vermarktung des Rennens in der Schweiz. Zum Kernteam gehören: Christian Scholbrock, Leiter Partner & Sponsoren, Thesna Stellmacher, Leiterin Veranstaltungsorganisation, Karin Ruhland, Leiterin Marketing & Communications, Stephan Oehen, Mediensprecher und Roger Tognella, Koordinator mit der Stadt Zürich.
Swiss E-Prix Operations AG
Christopher Landert
Splügenstrasse 10
8002 Zürich
christopher.landert@zuricheprix.ch
0794498252
http://www.zuricheprix.ch

(Weitere interessante eMobil / ElektroMobil News, Infos & Tipps gibt es hier und auch hier.)

Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> PR-Gateway << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

(Artikel-Titel: 2018 FIA Formula E Julius Baer Zurich E-Prix: Der Countdown läuft)

"2018 FIA Formula E Julius Baer Zurich E-Prix: Der Countdown läuft" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Ähnliche Lexikon-Einträge bei Alternative & Erneuerbare Energien NET:

 Erneuerbare-Energien-Gesetz
Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien, in der geläufigen Kurzfassung Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) genannt, soll den Ausbau von Energieversorgungsanlagen vorantreiben, die aus sich erneuernden (regenerativen) Quellen gespeist werden. Es dient vorrangig dem Klimaschutz und gehört zu einer ganzen Reihe gesetzlicher Maßnahmen, mit denen die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie beispielsweise Erdöl, Erdgas oder Kohle und auch von Energieimporten aus dem Raum außerhalb ...
 Elektroauto
Ein Elektroauto ist ein Auto, das durch einen oder mehrere Elektromotoren angetrieben wird. Es fällt in die Gruppe der Elektrofahrzeuge. Dem Konstrukteur eines Elektroautos steht eine Fülle von technisch ausgereiften und kostengünstigen Elektromotortypen zur Verfügung. Es gibt viele Vorteile im Vergleich zu Wärmekraftmaschinen. Weitgehend zufriedenstellend gelöst ist derzeit das Problem einer ausgereiften und kostengünstigen Speichertechnik für die elektrische Energie. Dies ist eine Vorausset ...
 Klimaschutzpolitik
Unter Klimaschutzpolitik versteht man politische Maßnahmen zum Schutz des Weltklimas auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene. Ziel der Klimaschutzpolitik ist es, die Geschwindigkeit und die Auswirkungen der Globalen Erwärmung zu reduzieren bzw. zu stoppen. Hauptsächliches Mittel dazu ist die Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen, da diese für die Erwärmung des Erdklimas (Treibhauseffekt) verantwortlich gemacht werden. Die Klimapolitik ist Teil der Umweltpolitik, weist aber die ...
 Autogas / Flüssiggas / LPG
Autogas ist ein Kraftstoff für Ottomotoren (auch Flüssiggas oder LPG genannt), der aus Propan oder einer Propan/Butan-Mischung besteht . Als Flüssiggas, auch LPG (Liquefied Petroleum Gas), Autogas oder zum Teil auch Treibgas genannt, bezeichnet man häufig ein Gemisch aus Propan und Butan. Es kann sich aber auch um reines Propan oder reines Butan handeln. Flüssiggas ist nicht zu verwechseln mit Flüssigerdgas (LNG) oder komprimiertem Erdgas (CNG). Bei Raumtemperatur und Normaldruck sind die ...
Ähnliche Forum-Threads bei Alternative & Erneuerbare Energien NET:

 Wie lange soll der Schwachsinn noch weiter gehen? (Aaron1, 24.08.2016)

 20.03.2015 (Aaron1, 18.11.2014)

 Sonnenenergie Speicherbar (Hans-Peter, 23.08.2014)

 Wichtiger tip am 05.05.2011- agra 2011 Leipzig (Aaron1, 05.05.2011)

Ähnliche Forum-Posts bei Alternative & Erneuerbare Energien NET:

 Bei Ventilatoren erkälte ich mich leider immer so schnell durch den Zug. Aber im letzten Sommer ging es kaum ohne im stickigen Büro. Zu Hause hilft mir aber immer noch am besten eine kalte Dusche, im ... (Diana, )

 Was habe ich am 30.05.2011 geschrieben? Das ganze Szenario ist so eingetreten wie ich es beschrieben habe. Das sind immer die Momente wo ich mich frage: Wozu gibt es in diesem Land eine Wertpapierau ... (DaveD, )

 Ist doch ein toller Studiengang, gibt es in München schon mindestens seit 2010. (Hans-Dieter, )

 Dann warte mal ab was passiert, sollte 2013 Rot/Grün die Wahl gewinnen. Ich sage nur DJ Dosenpfand und der Rest der Mannschaft. Aber wenn es nur das wäre. Es ist das Unberechenbare was von diesen ... (Godfrid, )

 Es gibt zu viel Ökostrom! In Deutschland kommt derzeit ein Fünftel des Stroms aus Wind, Sonne etc. Trend rasant steigend. Weil alte Kraftwerke noch nicht abgeschaltet sind, wird der Ökostrom oft nic ... (Godfrid, )

 Das ist das Arbeitsmotto der Schwarz-Gelben Koalition, operative Hektik überdeckt geistige Windstille. Wenn jetzt schon von unseren scheinheiligen Politikerdarstellern gesagt wird: Die Energie muss ... (Einsam52, )

 Die Schiffstaufe wird voraussichtlich im Juni 2012 am Werbellinsee von der Umweltministerin des Landes Brandenburg Anita Tack durchgeführt. Am 5.und 6. Juni wird das Projekt SOLAR EXPLORER im Rahmen d ... (Aaron1, )

 Die Schiffstaufe wird voraussichtlich im Juni 2012 am Werbellinsee von der Umweltministerin des Landes Brandenburg Anita Tack durchgeführt. Am 5.und 6. Juni wird das Projekt SOLAR EXPLORER im Rahmen d ... (HannesW, )

 28.10.2011 Erdwärmebohrungen im Kreis wieder freigegeben Bohren für die Erdwärmeheizung war in den letzten Wochen verboten. Jetzt darf der Bohrer wieder eingesetzt werden – wenn es kritisch ist, un ... (DaveD, )


Ähnliche News bei Alternative & Erneuerbare Energien NET:

 So kommt die Energiezukunft ins Haus: Bayernwerk bietet neues Solar- und Speicherprodukt (PR-Gateway, 19.04.2018)
(Mynewsdesk) Vorteile für Hausbesitzer durch KomplettserviceSchwandorf. Je mehr Strom direkt von der Solaranlage auf dem eigenen Dach im Haushalt verbraucht wird, desto mehr lohnt sich der Sonnenstrom ? vor allem angesichts steigender Strompreise und sinkender Einspeisevergütung. Ein Mehrpersonenhaushalt kann sich damit durchschnittlich zu über 50 Prozent selbst versorgen. Einen direkten Schritt in die eigene Energiezukunft bietet nun das Bayernwerk mit einem neuen Solar- und Speicherprodukt.



Rüstet man die eigene Solaranlage mit einem PV-Speicher auf, ist man unabhängiger vom Strompreis. Damit lassen sich Energiekosten sparen. Das Bayernwerk bietet nun die Technik, die Installation und die Einbindung ins Energienetz als Komplettlösung direkt vom Energieversorger. Das innovative Energieprodukt wird zunächst im Versorgungsgebiet des Bayernwerk-Kundencenters Schwandorf angeboten. Umfangreiche Beratung dazu erhalten Interessenten direkt im Kundencenter.



...

 Den US-Markt im Visier: meteocontrol und viasys vereinbaren strategische Partnerschaft (PR-Gateway, 19.04.2018)
Anbieter von Monitoring- und Sicherheitssystemen für PV-Anlagen bündeln Kernkompetenzen

Augsburg/Chicago, 19. April 2018 - Mit einer langfristigen Partnerschaft stärken die meteocontrol North America, Tochterunternehmen der meteocontrol GmbH in Deutschland, und die viasys Intelligent Video GmbH ihre Position auf dem US-amerikanischen Photovoltaik-Markt. Dazu bündeln die Anbieter von Monitoring- und Sicherheitssystemen ihre Kernkompetenzen zu einem gemeinsamen Produktportfolio. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Betreibern von PV-Anlagen eine Komplettlösung mit hohem Mehrwert anzubieten und sie mit professionellem technischem Support in ganz Nordamerika zu unterstützen.

"Mit der Zusammenarbeit untermauern wir unsere Rolle als verlässliche Partner. Da sich die Produktportfolios perfekt ergänzen, schaffen wir einen echten Mehrwert für den PV-Markt", erklärt Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol GmbH. "Unseren Kunden bieten wir ab sofort ein verbessertes Ange ...

 Alfa Laval auf der IFAT 2018 (PR-Gateway, 18.04.2018)
Auf der IFAT präsentiert Alfa Laval vom 14. bis 18. Mai 2018 in München die Lösungen des Unternehmens rund um die Bereich Wasser, Schlamm und Wärme.

Die neueste Version des Alfa Laval MBR Membransystems und der kostenlose Performance Check-up für Dekanter sind nur zwei der Attraktionen am Alfa Laval Stand (A1.251) auf der IFAT Messe in München vom 14. bis 18. Mai.

Alfa Laval setzt sich für die vollständige Nutzung von Abwasserprodukten ein. Auf der IFAT wird das Unternehmen seine Lösungen für die folgenden Bereiche präsentieren:

- Wasser - Rückgewinnung und Wiederverwendung von Wasser und Beseitigung von Mikroplastik.

- Schlamm - Nutzung von Abfallprodukten, effiziente Entwässerungs- und Eindickungslösungen.

- Wärme - Energieeinsparungen durch Wärmerückgewinnung und Optimierung der Biogasproduktion.

"Wir freuen uns darauf, die Herausforderungen und Möglichkeiten, mit denen sich kommunale und industrielle Abwasseraufbereitungsanlage ...

 Hannover Messe 2018: CONTACT Elements for IoT live erleben (PR-Gateway, 18.04.2018)
CONTACT Software spielt auf der Hannover Messe die Stärken seiner offenen IT-Architektur für PLM und IoT aus. Durchgängige Beispiele aus der Industrie veranschaulichen den Messebesuchern, wie damit smarte Produkte für das Internet der Dinge und neue Geschäftsmodelle entstehen.

Das physische Produkt, sein digitaler Zwilling, sein virtueller Master im PLM sowie moderne Analysemethoden sind die "Akteure" bei CONTACTs diesjährigem Messeauftritt. An ihnen zeigt der Softwarehersteller, wie Unternehmen die Potenziale smarter Produkte und neue Service-Modelle für ihre Kunden nutzen können.

"Das Internet der Dinge wirkt sich auf den gesamten Produktlebenszyklus aus", unterstreicht Roland Drewinski, Marketingleiter bei CONTACT Software. "Das betrifft nicht nur die Nutzungsphase, sondern startet schon in der Entwicklung". Die Wechselwirkung zwischen den Produktentstehungsprozessen und smarten Services macht CONTACT an einem Beispiel seines Kunden Weidmüller, führend im Bereich Ind ...

 ÖKO-HAUS feiert 20-jähriges Firmenjubiläum (PR-Gateway, 17.04.2018)
Pioniere der Photovoltaik: ÖKO-HAUS überzeugt mit Qualität und langjähriger Erfahrung bei PV-Anlagen und Batteriespeichersystemen

Eppishausen, 17. April 2018 - Die ÖKO-HAUS GmbH wird 20 Jahre alt: In zwei Jahrzehnten hat sich der einstige ökologische Baustoffhandel zu einem führenden Anbieter für Komplettlösungen rund um die regenerative Energiegewinnung und Speicherung entwickelt. Rund 2000 PV-Anlagen hat ÖKO-HAUS seit seiner Gründung 1998 realisiert und überwacht derzeit täglich über 600 Anlagen im Leitstand. Seinen privaten wie gewerblichen Kunden bietet das Familienunternehmen um Geschäftsführer und Elektromeister Felix Steber zudem eine große Auswahl an Batteriespeichersystemen, Wärmepumpen und den Service der energetischen Gebäudesanierung. Das 20-jährige Jubiläum feiert ÖKO-HAUS am 28. und 29. April am Firmenstandort in Eppishausen mit einer großen Hausmesse.

"Wir haben allen Grund zum Feiern", berichtet Felix Steber, Geschäftsführer von ÖKO-HAUS, zusammen m ...

 Die Industrie 4.0 meistern mit Partnern aus Niedersachsen (PR-Gateway, 17.04.2018)
Hannover, 17.04.2018 - Vom 23. bis 27. April bieten 19 niedersächsische Unternehmen auf der Hannover Messe 2018 die Möglichkeit, sich über neueste technische Lösungen für die Industrie zu informieren - bei zuverlässigen Partnern aus der Region. Der Gemeinschaftsstand "Industrial Supply und Industrie 4.0" (Halle 5, Stand F30) präsentiert auf 240 Quadratmetern zahlreiche Angebote für unterschiedlichste Bedürfnisse: Das Spektrum reicht von der maßgeschneiderten Software für die Digitalisierung der Fabrik über das Know-how für die professionelle Datensicherung bis hin zum innovativen Grill.

Mehr als 5.000 internationale Aussteller und 200.000 Fachbesucher werden zur Weltleitmesse der Industrie erwartet. Rund zwei Drittel der Besucher sind Entscheidungsträger aus den höheren Führungsetagen von Unternehmen. In diesem Umfeld zeigt der Gemeinschaftsstand, der vom Messe-Dienstleister FAIRworldwide organisiert wird, was niedersächsische Unternehmen zur Unterstützung moder ...

 Sicher Parken am Wolfgangsee (PR-Gateway, 16.04.2018)
Triflex Flüssigkunststoff schützt Zufahrtsbrücke dauerhaft bei Wind und Wetter

Die Zufahrtsbrücke eines Parkhauses in St. Gilgen am Wolfgangsee wies nach zehn Jahren intensiver Nutzung erhebliche Schäden auf. Witterungseinflüsse und die tägliche Frequentierung der Stellflächen durch die Mieter und Eigentümer hatten deutliche Spuren hinterlassen: Durch die brüchige und undichte Epoxidharzbeschichtung war Feuchtigkeit in die Oberfläche eingedrungen und hatte zu Schäden an der Bausubstanz geführt. Um die Zufahrt zu den drei Parkebenen schnell wieder nutzbar zu machen und sie langfristig vor chemischen und mechanischen Einflüssen zu schützen, haben Fachverarbeiter der Firma BPP Bautechnik aus Pichl bei Wels die Fläche innerhalb kürzester Zeit mit Triflex Flüssigkunststoff abgedichtet und beschichtet. Das Topdeck Abdichtungssystem Triflex ProPark auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) wurde speziell für den Parkhausbetrieb entwickelt. Es ist mechanisch hoch belastbar und schü ...

 Flotte Frischekur (PR-Gateway, 16.04.2018)
Triflex verleiht Stiege Trittsicherheit und neue Optik

Eingangsbereiche von Wohnhäusern müssen verschiedene Anforderungen erfüllen: Neben einer ansprechenden Optik benötigen sie eine robuste Beschichtung, um der starken mechanischen Belastung durch die tägliche Nutzung zu trotzen. Die Stiege eines Mietshauses in Traismauer entsprach diesen Kriterien nicht mehr und sollte zügig saniert werden. Mit der Herstellung eines funktionsfähigen, farbig gestaltbaren Schutzes der Konstruktion beauftragte der Bauherr die MTW Bau- und HandelsgmbH, Ebreichsdorf. Nach der Abstimmung mit dem Hersteller entschieden sich alle Baubeteiligten für den Einsatz des Treppen Beschichtungssystems Triflex TSS. Es ist abriebfest, sorgt für eine trittsichere Oberfläche und ermöglicht eine individuelle Ausführung in verschiedenen Farben und Strukturen.

Die Stadtgemeinde Traismauer liegt im untersten Traisental in Niederösterreich, nahe der Donau. Etwa 6.000 Menschen sind hier zu Hause. Auch von Touris ...

 eTec meets Lifestyle: Alpine eMobility Days in Maria Alm (PR-Gateway, 11.04.2018)
Greenstorm Mobility und Hotel Eder veranstalten Testtage rund um Elektro-Mobilität

In Kooperation mit dem Elektro-Mobilitätsspezialisten Greenstorm Mobility finden vom 14. bis 16. Mai 2018 die E-Mobility Days unter dem Motto "Am Gipfel der Gefühle" im Hotel Eder im österreichischen Maria Alm statt.

E-Test Center

Während der E-Mobility Days werden Marktneuheiten aus erster Hand vorgestellt. So stehen verschiedene Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb für Probefahrten bereit. Elektro-Autos wie die Modelle S und X von Tesla sowie das Smart Ed Cabriolet, verschiedene E-Bikes und der neue E-Roller "Storm 888" können von den Teilnehmern kostenfrei getestet werden. Auch der hoteleigene Tesla Model S mit 450 PS steht für eine Testfahrt zur Verfügung. Aufgetankt werden alle Elektro-Fahrzeuge bequem an der E-Tankstelle des Eder Hotels, die einzige Hotel-E-Ladestation in der Hochkönig-Region.

Tolles Programm

Neben dem E-Test-Center können sich die Teilnehmer der ...

 KYOCERA TCL Solar nimmt Japans größtes schwimmendes Solarkraftwerk mit 13,7 Megawatt Leistung in Betrieb (PR-Gateway, 11.04.2018)
18 Hektar Solarmodule erzeugen 16.170 Megawattstunden pro Jahr - genug, um rund 4.970 typische japanische Haushalte zu versorgen

Kyocera und die Tokyo Century Corporation haben vor kurzem bekanntgegeben, dass ihr Tochterunternehmen Kyocera TCL Solar LLC im März Japans größtes(1) schwimmendes Solarkraftwerk mit einer Leistung von 13,7 Megawatt (MW) in Betrieb genommen hat. Die Anlage, die ihren Standort auf dem Stausee am Yamakura-Damm, Ichihara (Präfektur Chiba) hat, wurde am 20. März feierlich und unter Anwesenheit von Kensaku Morita, Gouverneur der Präfektur Chiba, eingeweiht. Kyocera TCL Solar wurde als gemeinsames Unternehmen von Kyocera and Tokyo Century 2012 gegründet und konzentriert sich auf die Entwicklung großer Solar-Projekte.

Die Anlage schwimmt auf dem Stausee, dessen kommerzielle Nutzung in der Zuständigkeit des Büros für Wasserversorgung der Präfektur Chiba liegt. Auf einer Oberfläche von 180.000 m2 bzw. 18 Hektar wurden genau 50.904 Kyocera-Solarmo ...


Social Bookmarks bei Alternative & Erneuerbare Energien NET:


Bookmarke Erneuerbare-Energien-NET.de bitte bei einem der folgenden Networks:

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Werbung bei Alternative & Erneuerbare Energien NET:













 
Empfehlung

Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Alternative Energien NET Infos
· Weitere News von Erneuerbare-Energien-Portal


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Alternative Energien NET Infos:
Zukunftssicher heizen - aber wie?


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2007 - 2018!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

© Erneuerbare-Energien-Net.de - die Homepage rund um alternative erneuerbare regenerative Energien - das Energie Alternativen Portal - Erneuerbare Energien NET / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung